IDW RS BFA 7
Neue Regeln zur Ermittlung von
Pauschalwertberichtigungen für Kreditinstitute

Home | Software | ORRP | BFA 7

Publikationen

Die Berechnung der Pauschalwertberichtigung (PWB)

Die PWB kann inhaltlich nach drei Verfahren berechnet werden. Das heißt, Institute müssen zunächst entscheiden, welches der folgenden Verfahren angewendet werden soll. 

  • Das Anrechungsverfahren stellt dem Expected Lifetime Loss (ELL) die vereinnahmte Bonitätsprämie gegenüber.
  • Das vereinfachte Verfahren erlaubt unter bestimmten Bedingungen die Verwendung des 12-Monats-Expected Loss (EL).
  • Das IFRS 9-Stufenmodell richtet sich vor allem an Institute, die ohnehin nach dem IFRS-Ansatz bilanzieren und verwendet eine Stufenlogik, nach der zuerst 12-Monats-EL und bei Verschlechterung ELL zu verwenden ist.

FinRep-Meldungen müssen ab dem 31. März 2022 die Pauschalwertberichtigungen (PWB) nach dem neuen Muster darstellen. Im Vergleich zur bisherigen Praxis werden auch Eventualverbindlichkeiten und Wertpapiere einbezogen.

Unsere Lösung zur Umsetzung von BFA 7

Für Institute, die eine leicht gewichtige Software-Komponente einsetzen möchten, mit der die Pauschalwertberichtigung nach dem Anrechnungs- oder dem vereinfachten Verfahren berechnet werden kann, bieten wir folgende Lösung:

  • Setzt auf vorhandenen Daten auf (z. B. den Daten aus THINC oder BAIS).
  • Ermöglicht die Eingabe fachlicher Konfigurationsparameter (Rating, LGD).
  • Über offene Schnittstellen können individuelle Stressszenarien importiert werden.
  • Je Teilportfolio kann das passende Verfahren ausgewählt werden (Anrechnungs- oder vereinfachtes Verfahren).
  • Stellt die Ergebnisse zur Anbindung an moderne BI-Werkzeuge zur Verfügung.
  • Kann technisch einfach in kundenindividuelle Umgebungen integriert werden.
  • Erspart eine Eigenentwicklung/IDV.

Die Open Risk and Reporting Platform Architecture (ORRP-Architektur)

Die Offene Risiko- und Reporting-Plattform ORRP ist ein innovativer Architekturansatz von msg GillardonBSM, um Banksteuerung mit Risikomanagement und Meldewesen auf Basis moderner Architekturprinzipien flexibel und konsistent zu gestalten.

Eine wichtige Zielsetzung der ORRP besteht darin, aufsichtsrechtlich motivierte Methoden einfach und konsistent für die Unternehmenssteuerung zur Verfügung zu stellen und auf unterschiedliche Art und Weise in die Anwendungslandschaft zu integrieren.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Dr. Werner Gothein

Geschäftsbereichsleiter

Dr. Werner Gothein ist bei msg GillardonBSM Geschäftsbereichsleiter für die Open Risk & Reporting Platform.

+49 (0) 171 / 6939 428

Ingo Müller

Principal Business Consultant

Ingo Müller ist als Principal Business Consultant bei msg GillardonBSM Experte für die Entwicklung fachlicher Lösungsarchitekturen.

+49 (0) 175 / 585 3872