STUDIE BANKING INSIGHT 2021

Die Zukunft des Banking

Cover Studie banking insight 2021

Transformation gestalten, Kunden begeistern

Daran, dass sich die Bankenbranche in den kommenden Jahren massiv verändern wird, besteht kein Zweifel. Auch die Herausforderungen, die Institute jeglicher Größe meistern müssen, sind bestens bekannt: demografische Veränderungen, abnehmende Kundenloyalität und neue Marktanbieter. Weniger klar ist, welche Schlüsse die Banken aus diesen Erkenntnissen ziehen und welche Maßnahmen für die Veränderung sie konkret und mit welcher Priorisierung umsetzen.

Was also können die Institute ihren Kunden noch bieten?

Vor allem diese Frage müssen sie beantworten, denn eins ändert sich nicht: dass erfolgreiche Geschäftsmodelle auf der Fähigkeit beruhen, Kundenbeziehungen aufzubauen und langfristig zu erhalten. Befragt man Entscheider der Branche, welcher Themenbereich für sie der wichtigste ist, lautet die Antwort entsprechend: „Markt und Kunde“.

 

 

Handelsblatt Studie banking insight 2021 jetzt kostenlos bestellen!

Die Studie banking insight 2021 rückt daher das Thema Kunden gewinnen und begeistern in Zeiten großer Veränderungen in den Fokus und präsentiert konkrete Fragen und Überlegungen zur Umsetzung:

Wie können Banken neue Kunden gewinnen? Wie den Ausbau der Kundenbeziehung vorantreiben und wie die Abwanderung von Kunden stoppen? Digitalisierung, Prozessoptimierung oder neue Technologien ganz allgemein sind in diesem Veränderungsprozess wichtige Werkzeuge. Ihre Auswahl muss sich allerdings an den strategischen, wettbewerblichen und vertrieblichen Anforderungen ausrichten.

Banner Mailing Webseite BdZ

Zur Studie banking insight 2021

Für den aktuellen Band der Studienreihe banking insight wurden 100 Fach- und Führungskräfte deutscher Kreditinstitute aus den Bereichen Vertrieb und Kundenmanagement befragt. Die Online-Befragung fand im März und April 2021 statt.

Nahezu alle der Befragten aus der obersten Managementebene in Vertrieb und Kundenmanagement sind der Meinung, dass die Spielregeln in den kommenden fünf Jahren grundlegend neu definiert werden. Doch was genau bedeutet das für das eigene Institut und welche Maßnahmen müssen konkret wann und wie umgesetzt werden, um auch in Zukunft im Wettbewerb bestehen zu können? Die Antwort will wohlüberlegt sein, denn eine Fehleinschätzung oder mangelnde Umsetzung sind mit dem hohen Risiko verbunden, zukünftig eine geringere Rolle am Markt zu spielen. Andererseits sind gerade jetzt mutige Entscheidungen gefragt ...

Lesen Sie in unserer aktuellen Studie, welches die größten Herausforderungen im Vertrieb sind, wie bedeutend die Customer-Experience ist, wie neue Technologien den Vertrieb und das Kundenmanagement unterstützen und welche neuen Wege in der Produktpolitik die Banken einschlagen können, um erfolgreich am Markt zu agieren. Abgerundet wird die Studie durch Interviews und Praxiseinschätzungen von Branchenexperten.

Banking der Zukunft

Die Zukunft des Bankings hat bereits begonnen. Von Online Banking über mobile Bezahlverfahren bis hin zu Kryptowährungen – die Finanzbranche musste sich in den letzten Jahren immer wieder großen Veränderungen stellen. Und der disruptive Wandel schreitet weiter voran. Treiber sind vor allem der Einsatz künstlicher Intelligenz, der Ausbau von Plattformökonomien und das Eindringen von FinTechs in klassische Bankdienstleistungen. Die Disruption sorgt dafür, dass die Spielregeln einer gesamten Branche neu definiert werden. Wie müssen sich Banken JETZT aufstellen, um für die zukünftigen Herausforderungen gerüstet zu sein? Diese Frage steht im Fokus unserer Serie Banking der Zukunft. Besuchen Sie unsere Webseite für mehr Informationen rund um "Banking der Zukunft".

Andrea Späth

Leiterin Marketing

Andrea Späth ist Expertin für interne und externe Kommunikation und Leiterin Marketing bei msg GillardonBSM.

Andreas Strunz

Partner Artificial Intelligence

Andreas Strunz leitet bei msg GillardonBSM das Center of Competence Financial Artificial Intelligence.

+49 (0) 174 / 3071 113