Geschäftsmodellanalyse

Eine entscheidende Lücke schließen

Home | Geschäftsmodellanalyse

Publikationen

Vorgehensweise und mögliche Anwendungsfälle

  • Für eine strukturierte Vorgehensweise empfiehlt es sich, den Bereich Geschäftsmodellanalyse und Geschäftsfeldsteuerung/Steuerungsfelder separat zu betrachten.
  • Die Geschäftsmodellanalyse ist eine wichtige Säule der bestehenden SREP-Anforderungen und bezieht sich in Kombination mit dem ICAAP/ILAAP auf die Sicherung eines tragfähigen Geschäftsmodells.
  • Die Geschäftsfeldsteuerung stellt das Bindeglied zwischen der strategisch ausgerichteten Gesamtbankplanung und der operativen Vertriebssteuerung dar.
  • Darüber hinaus können durch die Geschäftsfeldsteuerung strategische Ziele konsistent operationalisiert und die Auswirkungen auf die Steuerungsfelder offengelegt werden.
  • Basis-Analyse
  • KPIs: Bewertung und Benchmarking
  • Strategische Ausrichtung
  • GAP-Analyse und zukünftige Handlungsfelder
  • Vorbereitung auf aufsichtsrechtliche Gespräche und Prüfungen
  • Analyse-Workshop
  • Nachkalkulation
  • Soll-Margenkonzept
  • OSPlus_neo
  • VDZ: FK/PK
  • Kundensegmentierung
  • Predictive-Analytics
  • SDWH Flexibles Reporting
  • Vertriebs- und Unternehmensplanung
  • Verzahnung Vertriebs- und Gesamtbanksteuerung
  • Kapitalplanung
  • Risikotragfähigkeit neu
  • Rentabilität je Geschäftsfeld
  • Margenplanung und Ergebnisspaltung

Der Fokus liegt auf einer strukturierten mehrstufigen Vorgehensweise

Ergebnistypen der Geschäftsmodellanalyse

  • Bewertung der relevanten Kennzahlen
  • Wurden die Strategien hinreichend konkret ausgearbeitet und wird die Zielerreichung zeitnah geprüft
  • Beurteilung der Operationalisierung der Geschäftsstrategie: Ist die Planung (u.a. Geschäftsfeld- und Vertriebsplanung) hinsichtlich der Kapitalplanung und Liquiditätsplanung verzahnt und konsistent (siehe ICAAP/ILAAP)
  • Qualität der Prozessdokumentation
  • Beurteilung der Innovationsstärke und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells
  • Ergebnisdarstellung auf Basis einer Skizze einer SWOT-Analyse
  • Plausibilisierung der Planeckwerte und derer Operationalisierung
  • Beurteilung des Geschäftsmodells auf Basis von (Stress-) Szenarien
  • Beurteilung der für die Geschäftsmodellanalyse zugrunde liegenden Basisinformationen
  • Bewertung der Banksteuerung. Entspricht die aktuelle Vorgehensweise einer modernen Banksteuerung 4.0?
  • Vorschläge zur Weiterentwicklung in den Handlungsfeldern Finanzen, Personal, Kunden, Prozesse und IT
  • Anpassungsvorschläge durch msgGillardon zur Weiterentwicklung des bestehenden Geschäftsmodells

Mehrwerte der Geschäftsmodellanalyse mit msgGillardon

  • Potenzielle Einschätzung des Geschäftsmodells durch die Aufsicht
  • Strategische und betriebswirtschaftliche Beurteilung
  • Bewertung und Benchmarking der relevanten Kennzahlen
  • Konkrete Handlungsvorschläge bei identifizierten GAPs
  • Beurteilung der Innovationsstärke und Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells
  • Strukturiertes Vorgehehen bei komplexen Fragestellungen
  • Ganzheitliche Betrachtung statt isolierter Fokussierung auf aufsichtlichen Fragestellungen

Haben Sie Fragen?

Alexander Kregiel

Partner

Alexander Kregiel berät als Partner bei msgGillardon Banken und Sparkassen in den Themen Gesamtbank- und Vertriebssteuerung sowie Kalkulation.

+49 (0) 151 / 1215 5409