Geschäftsmodellanalyse

Eine entscheidende Lücke schließen

Home | Geschäftsmodellanalyse

Publikationen

Vorgehensweise und mögliche Anwendungsfälle

  • Für eine strukturierte Vorgehensweise empfiehlt es sich, den Bereich Geschäftsmodellanalyse und Geschäftsfeldsteuerung/Steuerungsfelder separat zu betrachten.
  • Die Geschäftsmodellanalyse ist eine wichtige Säule der bestehenden SREP-Anforderungen und bezieht sich in Kombination mit dem ICAAP/ILAAP auf die Sicherung eines tragfähigen Geschäftsmodells.
  • Die Geschäftsfeldsteuerung stellt das Bindeglied zwischen der strategisch ausgerichteten Gesamtbankplanung und der operativen Vertriebssteuerung dar.
  • Darüber hinaus können durch die Geschäftsfeldsteuerung strategische Ziele konsistent operationalisiert und die Auswirkungen auf die Steuerungsfelder offengelegt werden.
  • Basis-Analyse
  • KPIs: Bewertung und Benchmarking
  • Strategische Ausrichtung
  • GAP-Analyse und zukünftige Handlungsfelder
  • Vorbereitung auf aufsichtsrechtliche Gespräche und Prüfungen
  • Analyse-Workshop
  • Nachkalkulation
  • Soll-Margenkonzept
  • OSPlus_neo
  • VDZ: FK/PK
  • Kundensegmentierung
  • Predictive-Analytics
  • SDWH Flexibles Reporting
  • Vertriebs- und Unternehmensplanung
  • Verzahnung Vertriebs- und Gesamtbanksteuerung
  • Kapitalplanung
  • Risikotragfähigkeit neu
  • Rentabilität je Geschäftsfeld
  • Margenplanung und Ergebnisspaltung

Der Fokus liegt auf einer strukturierten mehrstufigen Vorgehensweise

Ergebnistypen der Geschäftsmodellanalyse

  • Bewertung der relevanten Kennzahlen
  • Wurden die Strategien hinreichend konkret ausgearbeitet und wird die Zielerreichung zeitnah geprüft
  • Beurteilung der Operationalisierung der Geschäftsstrategie: Ist die Planung (u.a. Geschäftsfeld- und Vertriebsplanung) hinsichtlich der Kapitalplanung und Liquiditätsplanung verzahnt und konsistent (siehe ICAAP/ILAAP)
  • Qualität der Prozessdokumentation
  • Beurteilung der Innovationsstärke und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells
  • Ergebnisdarstellung auf Basis einer Skizze einer SWOT-Analyse
  • Plausibilisierung der Planeckwerte und derer Operationalisierung
  • Beurteilung des Geschäftsmodells auf Basis von (Stress-) Szenarien
  • Beurteilung der für die Geschäftsmodellanalyse zugrunde liegenden Basisinformationen
  • Bewertung der Banksteuerung. Entspricht die aktuelle Vorgehensweise einer modernen Banksteuerung 4.0?
  • Vorschläge zur Weiterentwicklung in den Handlungsfeldern Finanzen, Personal, Kunden, Prozesse und IT
  • Anpassungsvorschläge durch msgGillardon zur Weiterentwicklung des bestehenden Geschäftsmodells

Mehrwerte der Geschäftsmodellanalyse mit msgGillardon

  • Potenzielle Einschätzung des Geschäftsmodells durch die Aufsicht
  • Strategische und betriebswirtschaftliche Beurteilung
  • Bewertung und Benchmarking der relevanten Kennzahlen
  • Konkrete Handlungsvorschläge bei identifizierten GAPs
  • Beurteilung der Innovationsstärke und Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells
  • Strukturiertes Vorgehehen bei komplexen Fragestellungen
  • Ganzheitliche Betrachtung statt isolierter Fokussierung auf aufsichtlichen Fragestellungen

Haben Sie Fragen?

Alexander Kregiel

Principal Business Consultant

Alexander Kregiel berät als Principal Business Consultant bei msgGillardon Banken und Sparkassen in den Themen Gesamtbank- und Vertriebssteuerung sowie Kalkulation.

+49 (0) 151 / 1215 5409

Sven Henke

Senior Business Consultant

Sven Henke berät als Senior Business Consultant bei msgGillardon die Sparkassen im Themengebiet Geschäftsfeldsteuerung.

+49 (0) 172 / 7311 966