mORGanizer
Umfangreiches Variantenmanagement
auf Salesforce-Basis

Home | Themengebiete | Digital Transformation & ITSalesforce | mORGanizer

Die Lösung des Multi-Org-Dilemmas

Vor der Einführung von Salesforce im Unternehmen steht die Wahl der passenden Strategie: Single-Org oder Multi-Org. Von ihr hängt wesentlich der weitere Projektverlauf im Hinblick auf Planung und Organisation ab.

Wir beraten Sie umfassend bei der Frage, welche Strategie für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist und unterstützen Sie bei der Umsetzung der gewählten Strategie. Sie lernen in diesem Zusammenhang unser mORGanizer-Konzept kennen, mit der wir eine hohe Anzahl von Orgs effizient zeitgleich, sowohl global als auch individuell, verwalten und warten können.

Single-Org vs Multi-Org

Single-Org und Multi-Org bringen jeweils eigene Architekturen, eigene Möglichkeiten und eigene Planungsabläufe mit. Daraus ergeben sich spezifische Vor- und Nachteile, die in die Entscheidung für einen der beiden Ansätze mit einfließen und abgewogen werden müssen.

Publikationen

Single-Org

Bei der Single-Org-Stragie wird eine Org für das gesamte Unternehmen genutzt. Das Single-Org Szenario ermöglich ein hohes Maß an Standardisierung in Bezug auf Geschäftsprozesse, eine enge funktionsübergreifende Zusammenarbeit und vereinfachte Wartung. Dies ist besonders vorteilhaft für Unternehmen, die unternehmensweit den gleichen Prozessen folgen und einen gemeinsamen Datenhaushalt pflegen.

Durch Salesforce-Standardfunktionalitäten, wie organisationsweite Standardeinstellungen, Freigaberegeln oder Rollen kann Salesforce an die Anforderungen des Unternehmens angepasst werden. Doch bei großen, internationalen Unternehmen,

  • die in verschiedenen Ländern tätig und somit an länderspezifische Regularien (wie DSGVO) gebunden sind und
  • eine heterogene, marktspezifische IT- und Prozesslandschaft besitzen,

stößt die Single-Org-Strategie an ihre Grenzen, da sie nicht den benötigten, hohen Grad an Individualisierung bietet.

Multi-Org

Bei der Multi-Org-Strategie nutzt ein Unternehmen mehrere Orgs. Eine gängige und bewährte Methode besteht darin, abteilungsbezogene (beispielsweise regionale Geschäftseinheiten) oder funktionale Cluster (beispielsweise Marketing, Service, Vertrieb) mit homogenen Geschäftsanforderungen beziehungsweise gemeinsamem Datenhaushalt zu erstellen, um die Anzahl der benötigten Orgs zu definieren.

Dieses Szenario bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, jede Org genau auf die individuellen Anforderungen des Clusters oder Marktes anzupassen und passgenau in die bestehende Systemlandschaft zu integrieren. Somit wird sichergestellt, dass die eingeführte Salesforce-Lösung individuell alle Bedürfnisse und Anforderungen erfüllt.

Während die Diversifizierung in zahlreiche Organisationen die Vorteile bietet, die IT an die Geschäftsanforderungen anzupassen, führt die höhere Komplexität zu einer kostenintensiven Wartung - es kommt zum Multi-Org-Dilemma.

Die Vorteile des Multi-Org-Ansatzes auf einen Blick

Hohe Kosteneffizienz

Einfache Wartung und Verwaltung

Schnelles Time-to-Market

Hoher Individualisierungsgrad

mORGanizer - Profitieren Sie von unserem Multi-Org Ansatz

Unser Multi-Org-Ansatz basiert auf einer Master-Salesforce-Org, einem globalen Template, das alle markt- und clusterunabhängigen Standardprozesse abbildet und die Möglichkeit bietet, bei Bedarf lokale Anpassungen vorzunehmen. Er bietet die Vorteile des Multi-Org-Verfahrens und reduziert die Komplexität bei der Verwaltung zahlreicher Orgs. 

Im Rahmen unseres BizDevOps-Konzeptes, das eine CI/CD-Pipeline mit einem ausklügeltem Staging-Konzept verbindet, können wir ausfallsichere Deployments sicherstellen und unterstützen unsere Kunden bei der Verwaltung von Lizenzen, Deployments, Systemintegrationen, Rollouts, Datenmigration und Lokalisierung.

Ihr Vorteil: Unser Ansatz errmöglicht eine Multi-Org-Strategie mit einer hohen Anzahl an Orgs - er kann hunderte Orgs gleichzeitig verwalten, warten und erweitern - und einem hohen Grad an Individualisierung bei verringerten operativen Kosten.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Stefan Siegler

Vice President Salesforce

Stefan Siegler ist Vice President Salesforce bei msgGillardon und Experte für die Integration und Weiterentwicklung von Salesforce.

  +49 (0) 1735 / 160 728