Wir sind für Sie da!
Unsere Unterstützung in der Corona-Krise

Fünf Thesen für die Zeit nach der Krise:

These 1: Stärkere Nutzung digitaler Kommunikation

Neben der eigenen internen Kommunikation wurde während der Corona-Krise insbesondere auch die Kommunikation mit Kunden einer Belastungsprobe unterzogen. Es zeigte sich, dass die Kunden diese Herausforderung sehr gut angenommen haben. Mehr noch: Viele Kunden waren dankbar für die Möglichkeit, ihre/n Kundenberater/in problemlos via Videochat zu erreichen. Viele interne Prozesse konnten, entgegen früherer Einschätzungen, auch vom Homeoffice aus aufrechterhalten werden - vorausgesetzt die hauseigene IT-Ausstattung war hierauf vorbereitet und es standen genügend sichere Zugänge für eine Remote-Zugriff zur Verfügung.

Auch uns war es wichtig, als Dienstleister die Servicequalität und Erreichbarkeit für unsere Kunden jederzeit sicherzustellen und bereits gestartete Projekte trotz Lockdown planmäßig weiterzuführen. Mittlerweile bieten wir alle unsere Dienstleistungen auch online an und haben darüber hinaus zahlreiche neue Leistungsangebote, die auf die digitale Kommunikation zugeschnitten sind, etabliert.

Klicken Sie hier für weitere Informationen zum Leistungsangebot Risikoanalysen online.

 

These 2: Starke risikoorientierte Prozesse
These 3: Solides (IT) Business Continuity Management (BCM)
These 4: Schnelle Verfügbarkeit von verlässlichen Daten
These 5: Stärkere Nutzung künstlicher Intelligenz

Unsere Experten unterstützen Sie beim Management der Krise

Um Sie und Ihr Institut in dieser akuten Krisensituation optimal unterstützen zu können, bieten unsere Experten Ihnen umfassende Hilfestellungen in unseren Kernkompetenzen Banksteuerung, Aufsichtsrecht & Meldewesen sowie IT an. Dabei sind uns folgende Punkte besonders wichtig:

  • Kurzfristiges pragmatisches Reagieren auf und in veränderten oder ganz neuen Situationen, um auch in dieser Ausnahmesituation handlungsfähig zu bleiben.
  • Nachhaltiges Denken und Handeln, damit bei allen Maßnahmen, die zur Bewältigung der Krise getroffen werden, das langfristige Wohl der Bank nicht aus den Augen verloren oder gar gefährdet wird.
  • Das Einhalten von Compliance Regeln insbesondere im Risikomanagement & Meldewesen, das auch in Krisenzeiten nicht vernachlässigt werden darf.
  • Kurzfristige Bereitstellung von gesicherten Remote-Arbeitsplätzen für Mitarbeiter, Kunden und Dienstleister.
  • Zuversichtlich bleiben und die aktuelle Krisensituation auch als Chance für nachhaltige positive Veränderungen sehen.

Unser Leistungsangebot

Zur Bewältigung dieser Herausforderungen stehen wir Ihnen mit einem umfangreichen Leistungsangebot zur Seite.

  • Quick-Check "Auswirkungen der Corona-Krise"
  • Simulationsrechnungen für
    • ICAAP und Eigenkapitalquote
    • einzelne Risikoarten wie Kreditrisiken oder CreditSpreadrisiko
    • GuV-Planung und Risikovorsorge
  • Validierung "Wie gut ist das aktuelle Corona-Szenario mit den aktuellen Stresstests abgedeckt?"
  • Welche ergänzenden Maßnahmen sind kurzfristig in folgenden Themen umzusetzen:
    • Non-Financial Risk
    • Kreditvergabe und Kreditprozessstandards
    • Sanierungsplanung
  • Analyse der Kreditrisikokausalketten (Forbearance, Defaults, Expected Losses)
  • Auswirkungsanalyse Corona-Kredit-Sonderprogramme
  • Personelle Unterstützung bei operativen Tätigkeiten bei fehlender Home-Office-Kapazität oder Personalengpass
  • Online-Unterstützung / Bedienung von THINC, MARZIPAN oder BAIS
  • Personelle Unterstützung im Krisenteam
  • Kurzfristige Übernahme von IT-​Projektaktivitäten (wie Business Analyse, Softwareentwicklung, Tests etc.)
  • Unterstützung im technischen und/oder fachlichen Betrieb von THINC, MARZIPAN, BAIS und weiteren Meldewesenlösungen
  • Unterstützung im Betrieb und/oder Weiterentwicklung von msgGillardon-​Applikationen
  • Unterstützung zur Bereitstellung von flexiblen und sicheren Notfallarbeitsplätzen für Mitarbeiter, Dienstleister und Kunden

Haben Sie Fragen?

Holger Dürr

Principal Business Consultant

Holger Dürrr ist als Principal Business Consultant bei msgGillardon Experte für Gesamtbanksteuerung, Risikomanagement und Aufsichtsrecht.

+49 (0) 151 / 543 29 488

Stefan Koch

Principal Business Consultant

Stefan Koch ist Diplom-Betriebswirt und gestaltet bei msgGillardon als Principal Business Consultant die Neu- und Weiterentwicklung der Gesamtbanksteuerungslösungen.

+49 (0) 174 / 692 84 43

Thomas Bieth

Principal Sales Manager

Thomas Bieth ist Principal Sales Manager und verantwortet bei msgGillardon den Vertrieb der Plattform THINC.

+49 (0) 7252 / 9350 285