Geschäftsmodelle

Geschäftsmodelle

Aktuell bei BANKING.VISION - Geschäftsmodelle

Blog Geschäftsmodelle

07/29/19 | Markus Hausmann

Geschäftsmodelle

Text Mining in Finance und Banking - Erkenntnisgewinn aus Texten

Datenanalyse wird in der Regel mit Zahlen (numerischen Werten) und strukturierten Daten (Tabellen) in Verbindung gebracht. Diese lassen sich relativ einfach handhaben und verarbeiten. Bei der Verarbeitung von Text aus Dokumenten, Internetseiten, Foren, Social Media, Zeitschriften und Artikeln wird das Ganze schon schwieriger. Hier entsteht der Informationsgewinn durch (manchmal aufwendiges und mühsames) lesen, oder der gezielten Suche nach bestimmten Wörtern, oder Passagen. Mit Techniken aus dem Bereich Data Analytics kann dieser Prozess erheblich unterstützt, bzw. sogar teilweise (maschinell) automatisiert werden. Wie das konkret aussehen kann, werde ich Ihnen in diesem Artikel kurz skizzieren.

07/17/19 | Sven Henke

Geschäftsmodelle

Geschäftsmodellanalyse: So geht es in der Praxis

Die erweiterten MaRisk- und SREP-Anforderungen rücken die mehrjährige Tragfähigkeit der Geschäftsmodelle von Kreditinstituten, aber auch die Nachhaltigkeit der Strategien in Verbindung mit den Kapitalanforderungen stärker in den Fokus der Aufsicht.

07/15/19 | Mathias Steinmann

Geschäftsmodelle

Säule II aus einer Hand - Der aufsichtliche Überprüfungs und Bewertungsprozess (SREP)

Die Umsetzung immer komplexerer regulatorischer Anforderungen bindet, in kleinen, wie in großen Instituten, zunehmend Kapazitäten. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie wir Ihnen weiterhelfen können.

07/04/19 | Markus Hausmann

Geschäftsmodelle

Neuronale Netze in der Bankpraxis

Kaum ein anderes maschinelles Lernverfahren (Machine Learning) hat einen höheren Bekanntheitsgrad als das (künstliche) neuronale Netz. Ich möchte Ihnen in diesem Blogartikel kurz die Funktionsweise und die Anwendungsmöglichkeiten neuronaler Netze in der Bankpraxis vorstellen.

06/24/19 | Markus Hausmann

Geschäftsmodelle

Datenqualität im Blickpunkt - Erkennung von Anomalien mit maschinellen Lernverfahren

Daten bilden die Grundlage für die Banksteuerung und Vertriebssteuerung. Alle Steuerungsinstrumente sind nur so gut, wie die Qualität der zu Grunde liegenden Datenbasis. Neue Ansätze aus dem Bereich Big Data und künstliche Intelligenz (BDAI) ermöglichen effiziente Validierungsprozesse zur Gewährleistung der Datenqualität.

06/13/19 | David Scholl

Geschäftsmodelle

Detailbetrachtung der Geschäftsmodellanalyse im SREP

Für eine umfassende Beurteilung der Risikosituation der Institute, anhand der Bewertung der Tragfähigkeit des Geschäftsmodells und der Nachhaltigkeit der Strategie, wird das Risikoprofil eines Instituts unter Verwendung quantitativer und qualitativer Informationen analysiert und auf dieser Basis eine zukunftsorientierte Bewertung der Risiken durchgeführt.

Die quantitative Analyse des Geschäftsmodells im SREP geht deutlich über die bekannten, stark qualitativ geprägten Anforderungen der MaRisk hinaus, da aufsichtlich definierte Key Indicators dazu benutzt werden, den Teilbereichen der Geschäftsmodellanalyse einen konkreten Scorewert zuzuweisen.

06/03/19 | Andreas Kanz

Geschäftsmodelle

Teil 2 - Mehrdimensionale Optimierung in der Gesamtbanksteuerung

Im vorangegangenen Artikel sind wir auf die Anforderungen an eine moderne Gesamtbanksteuerung eingegangen. Neben den viel diskutierten aufsichtsrechtlichen Änderungen, zählt dazu insbesondere auch eine verstärkte Integration von Planungs- und Steuerungsprozessen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Lösungsansatz vorstellen, welcher Entscheider in die Lage versetzt unter diesen Umständen optimale Entscheidungen für ihr Institut zu treffen.

05/23/19 | Andreas Kanz

Geschäftsmodelle

Mehrdimensionale Optimierung in der Gesamtbanksteuerung - Gesamtbanksteuerung 4.0

Der mit Regulatorik und Digitalisierung verbundene Anstieg an Komplexität verlangt auch in der Gesamtbanksteuerung nach neuen Ansätzen. Um externen Anforderungen gerecht zu werden und um gleichzeitig die eigene Ertragslage zu optimieren, greifen Banken vermehrt auf ausgeklügelte Optimierungsalgorithmen zurück.

05/15/19 | Markus Hausmann

Geschäftsmodelle

Intelligente Kundensegmentierung

Seit langem gruppieren Banken und Finanzdienstleister ihre Kunden in Segmente. Ziele der Kundensegmentierung sind zielgerichtete Kundenansprachen und eine effektive Kundenbetreuung. Darüber hinaus können die Segmente in der Geschäftsfeldrechnung und der Geschäftsmodellanalyse verwendet werden, um die Rentabilität der einzelnen Segmente zu ermitteln.

05/05/19 | David Scholl

Geschäftsmodelle

Bewertung der Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells

Im Fokus des aufsichtlichen Prüfungs- und Evaluierungsprozess (SREP) stehen die Bewertung des Geschäftsmodells, die Bewertung von Governance und Risikomanagement, die Bewertung des Kapitalrisikos und die Bewertung der Liquiditäts- und Refinanzierungsrisiken.

Mit der Vorstellung der Geschäftsmodellanalyse dringen wir somit in den ersten Kernbereich des SREP vor.